DTHG-Service: Digitaler Kontaktaustausch per QR

Die Bühnentechnische Tagung im Dienste der Nachhaltigkeit

Fortschreitende Digitalisierung und Ressourcenschonung sind keine Themen, die sich gegenseitig ausschließen. Vielmehr bieten viele moderne Technologien neue Chancen bestehende Prozesse im Sinne der Umwelt umzugestalten.

Ein Paradebeispiel für Messeveranstaltungen ist das längst eingeführte Standkonzept für die Bühnentechnische Tagung der DTHG. Durch ein einheitliches Standkonzept aus wiederverwendbaren nachhaltigen Materialien werden jedes mal mehrere Tonnen Sondermüll vermieden.

Trotz aller Vorzüge der digitalen Kommunikation, sind gerade Fachmessen weiterhin ein ideales Format zum fachlichen Austausch über neue Entwicklungen und zukünftige Kooperationen. Über einen kurzen intensiven Zeitraum werden auf einer Messe viele interessante Gespräche geführt und neue Kontakte geknüpft.

Entwicklungen und zukünftige Kooperationen. Über einen kurzen intensiven Zeitraum werden auf einer Messe viele interessante Gespräche geführt und neue Kontakte geknüpft.

Der Aufwand mit den Kontakten

Messetage sind aber auch sehr anstrengend. Ab dem zehnten interessanten Gespräch hört man langsam auf die Anzahl der Unterhaltungen mitzuzählen. Oft hat man nur wenige Minuten für ein noch so spannendes Thema und verbringt die hälfte der zur Verfügung stehenden Zeit eigentlich nur mit dem Kontaktaustausch – Oder man hat am Ende das Tages die Hostentaschen voll mit Visitenkarten und muss die ganzen Kontakte anschließend händisch in das eigene digitale Telefonbuch übertragen, bevor die Visitenkarte dann in einer Schublade oder Papierkorb verschwindet.

Die digitale Visitenkarte

Warum also nicht einfach die Ressourcen für gedrucktes Material einsparen und berührungslos per digitaler Visitenkarte direkt die Kontaktinformationen austauschen? Die Technologie dazu gibt es bereits und spätestens seit der SARS-CoV2 Pandemie, kennt in Deutschland jeder diese kleinen gemusterten Quadrate, die sogenannten QR-Codes (lang: Quick Response Codes).

Ein QR-Code ist eine erweiterte (zweidimensionale) Version der schon länger existierenden Barcodes, wie man sie z.B. auf allen Supermarktprodukten findet. Im Prinzip werden zuvor festgelegte Informationen in Form eines zweidimensionalen Musters abgelegt, die dann von mobilen Geräten schnell und effizient gelesen und verarbeitet werden können.

Sind die Informationen auf dem QR-Code Kontaktdetails, spricht man von einem “vCard QR-Code”. Scannt man solche Codes mit dem eigenen Smartphone, dann kann man i.d.R. dadurch direkt alle dort hinterlegten Kontaktinformationen dem eigenen Adressbuch hinzufügen – ziemlich praktisch!

Alle aktuellen Mobiltelefone können QR-Codes bereits standardmäßig mit ihrer vorinstallierten Software lesen. Für ältere Modelle gibt es eine Vielzahl kostenloser Apps (welche Anbieter würden wir empfehlen).

Moderner Kontaktaustausch auf der BTT2022 per QR

Fazit: vCard QR-Codes sind gerade für Messen eine sehr nützliche Technologie für einen schnelleren, nachhaltigeren und sogar berührungslosen Kontaktaustausch.

Damit das Jeder einmal ausprobieren kann, haben wir uns entschlossen auf dieser Website für die BTT2022 einen kostenlosen “vCard QR-Code Service” einzurichten:

  • Sie geben in unserem Formular zur Code-Erstellung nur die Kontaktinformationen an, die Sie auch auf der Messe teilen möchten.
  • Alle von Ihnen eingegebenen Daten werden von uns streng vertraulich auf unserem hauseigenen DTHG-Servern verarbeitet und nur für diesen Zweck verarbeitet.
  • Sie erhalten anschließend Ihre persönliche digitale Visitenkarte als QR-Code (als Bilddatei) an die von Ihnen angegebene E-Mail-Adresse geschickt.
  • Auf der Messe können Sie zum Kontaktaustausch einfach den QR-Code auf Ihrem eigenen Mobiltelefon vorzeigen (oder ihn ggfs. einmal für sich ausdrucken) und Ihr Gesprächspartner scannt den Code mit seinem Mobiltelefon ein – Fertig!
  • Hat Ihr Gesprächspartner auch einen Code, können Sie diesen einscannen und so seinen Kontakt direkt Ihrem Telefonbuch hinzu fügen.

Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie diesen nützlichen kostenlosen Service Nutzen und ggfs. auch an Kollegen weiterempfehlen würden, um uns dabei zu unterstützen den ökologischen Fußabdruck der BTT2022 weiter zu reduzieren.

Auch während der Messe wird es noch möglich sein, sich über diese Website in wenigen Minuten eine digitale Visitenkarte zu erstellen – Und das sogar mit dem Smartphone.

Vielen Dank und mit freundlichem Gruß

Ihr DTHG Service Team